Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Online Erlebnis zu bieten. Möchten Sie mehr darüber wissen oder Ihre Präferenzen ändern? In unserer Cookie Policy erfahren Sie mehr.Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie Policy einverstanden.
Cookie Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Browser gespeichert werden, wenn Sie viele Websites besuchen.

Optoma verwendet Cookies, die das Surfen angenehmer gestalten und helfen zu bestimmen, welche Seiten Sie am meisten interessieren. Dies hilft uns zu erkennen, wie wir unsere Website für Sie in Zukunft verbessern können.

Mit den folgenden Optionen können Sie einstellen, wie Cookies auf unserer Website verwendet werden; die Änderungen werden beim nächsten Laden der Website wirksam.

Funktionsbezogene Cookies verwenden Keine Funktionsbezogene Cookies verwenden
 
Tick icon Wir werden uns die Auswahl merken Tick icon Wir werden uns die Auswahl merken
Tick icon Wir werden Ihren anonymen Besuch verfolgen Tick icon Wir werden Ihren anonymen Besuch nicht verfolgen
Tick icon Sie können Inhalte über Social Networks austauschen Tick icon Einige Social Network Funktionen werden nicht funktionieren
Tick icon Unsere Website ist voll funktionstüchtig Tick icon Einige Bereiche unserer Website werden nicht funktionieren
Wenn Sie diesen Dialog schließen, ohne eine Option zu wählen, zählen Cookies standardmäßig als erlaubt.
Suchen
Geben Sie einen neuen Suchbegriff ein und drücken Sie "Enter"
Industrie Tourism
Region Berlin
Produkt
Optoma ZH400UST, ZU650 and ZU510 projectors
Installateur
Fusion
www.fusionlx.co.uk
Fusion hat sich auf das Design und die Installation von Lichteffekten in Museen, Kulturstätten und Freizeiteinrichtungen spezialisiert. Sie bieten AV Design, Installation, Service und Inbetriebnahme, sowie Integration neuer Systeme in bestehende Systeme; elektronische, interaktive Konstruktionen und elektrische Installationen. Tel: +44/1765 698338
“The models are so impressive and have some lovely historical touches like the Lindenburg flying overhead or characters that visited the city, including David Bowie and JFK. Each character stands 10cm high and were 3D printed. Every building was laser cut. So much care and attention went into making the model accurate to capture that snapshot of life at that time.”
Mark Wootton, Head of Technical Delivery at Figment Productions
“Having installed Optoma projectors in many other projects, we know they deliver high quality imagery while being reliable and cost-effective. We knew they would deliver the team’s ambitious vision within the budget without compromising quality or reliability."
Ian Carling from Fusion
“This place is magical and charming, educational and fun. We used all the tricks of the trade to create this magical little city. It was real challenge to create the illusion that visitors shrink and recreate the sights and sounds of Berlin through the ages to make it feel like a noisy, bustling city. We are delighted with the end result. It was a real pleasure to work on this project.”
Mark Wootton, Head of Technical Delivery at Figment Productions
“Little Big City brings the history of this city to life in a very entertaining way. Visitors get absorbed in the stories and experience a real mix of emotions as they walk through. From nervous tension at the bombing raids to joyful excitement. This emotional response is not just due to the content of displays but also how it is delivered - the sounds and special effects play a major role in making this such an exciting attraction to visit. We are really pleased with the performance of the AV equipment. It looks brilliant!”
Ian Carling from Fusion
“This was a real labour of love. We are delighted with how the visual effects really bring to life both the model and the epic events in Berlin’s history.”
Anja Nitsch, General Manager, from Little Big City
“Here is a playful (and with much love) history of Berlin in miniature and 3D. Musical accompaniment with effects makes it all the more unique in the history of Berlin. We've spent 1-2 hours to take a look at everything. I can recommend it to anyone who makes a holiday there. I hope you can do more in the future and perhaps tell the whole story of Germany at several locations in Germany.”
Toni Billinger from Nordhausen
"The history of Berlin in small stations is interesting and entertaining. Whenever I thought I saw it all, something new appeared.”
Katharina Böttcher from Hadmersleben
“Excellent attraction where it brings to life the history of Berlin. The attention to detail is very good and the time just flew by when we were there. Would definitely recommend.”
Tim O'Rourke from Tralee, Ireland

Mit Little BIG City Berlins Geschichte erleben

Aufgabe Merlin Entertainments, die Schaffer von Madame Tussauds, The Dungeon, SEA LIFE und LEGOLAND® Discovery Centre, hatten die Vision einer neuen Attraktion, die die Geschichte Berlins auf völlig neue und interaktive Art und Weise darstellen sollte.
Lösung Little BIG City entstand innerhalb von 30 Monaten in aufwändiger Handarbeit mit viel Liebe zum Detail, sorgfältiger Recherche und ganz viel Herzblut.
Ergebnis Little BIG City eröffnete am 01.Juli 2017 und lädt seine Besucher dazu ein, die 700-jährige Geschichte der Stadt Berlins zu erleben.

Die Aufgabe

Merlin Entertainments, die Schaffer von Madame Tussauds, The Dungeon, SEA LIFE und LEGOLAND® Discovery Centre, hatten die Vision einer neuen Attraktion, die die Geschichte Berlins auf völlig neue und interaktive Art und Weise darstellen sollte.

 

Bestehen sollte sie aus einer Reihe interaktiver Miniaturbauten in 3D, die durch fesselnde Visualisierungen, Töne und Spezialeffekte zum Leben erweckt würden. Sie sollten Besucher der Attraktion mit auf eine Zeitreise nehmen: Vom mittelalterlichen Berlin, dem Industriezeitalter und der Weimarer Republik bis hin zum Zweiten Weltkrieg und der Nachkriegszeit.

 

Das dazu benötigte Video und Audio Equipment musste diskret in und um die Modelle herum installiert werden, durfte aber nicht sichtbar sein, da die Besucher sich durch die Ausstellung bewegen. Da der Zugang zu den Modellen sowohl zeitlich als auch physisch beschränkt sein würde, war hoch zuverlässige Ausstattung notwendig, die nur minimaler Wartung bedarf.

 

Die Lösung

Little BIG City entstand innerhalb von 30 Monaten in aufwändiger Handarbeit mit viel Liebe zum Detail, sorgfältiger Recherche und ganz viel Herzblut. Das Team nutzte Architekturpläne, Fotos, Google Street View und die neuesten Technologien, um sicherzustellen, dass alles maßstabsgetreu angefertigt wurde. Für die Gebäude wurde jedes Teil individuell im 3D-Drucker angefertigt, oder aus Acryl, Sperrholz und MDF-Platten auf ein Zehntel Millimeter genau zugeschnitten. Die größeren Gebäude wurden mithilfe der Fused Filament Fabrication-Technologie (Schmelzschichtung) erstellt, welches Tausende von Schichten von 0,2mm gleichzeitig baut.

 

Bei der Schaffung der 5.000 Charaktere und 356 Hunden und Katzen gab es Unterstützung von den Machern von Madame Tussauds.

 

Mit mehr als 100 Lautsprechern, 36 Projektoren und 15 Leinwänden in und neben den Modellen, bringt Little Big City seinen Besuchern die Geschichte Berlins auf eindrucksvolle Weise näher. Die Miniatur-Stadt wird von den Gästen auf eigene Faust erkundet, jede Szene hat eine eigene Show.

 

Die Willkommens-Show der Attraktion erweckt dein Eindruck, dass die Stadt schrumpft und leitet zugleich das Konzept der Miniatur-Aufbauten ein. Die Bilder hierzu wurden mit einem Edge Blending so installiert, dass drei Seiten des 8m² großen Raumes mit ihnen ausgefüllt werden. Hierzu wurden fünf unserer Optoma ZU400UST Ultrakurzdistanz Laserprojektoren verwendet. Da dieser relativ kleine Raum bis zu 25 Personen pro Tour auf einmal aufnehmen würde, mussten die Projektoren zur Vermeidung von Schattenwurf so nah wie möglich an den Wänden installiert werden.

 

 

Nach Erreichen der Hauptattraktion begegnen Besucher dem Erzähler, welcher über dem Brandenburger Tor projiziert wird. Hierzu werden zwei Optoma EH200ST Kurzdistanzprojektoren verwendet, die auf eine transparente Oberfläche mit Projektionsfolie beamen. Durch dieses Display wird ein „Lilliput Effekt“ hervorgerufen: Die Besucher fühlen sich, als seien sie geschrumpft.

 

Der Reichstagsbrand im Jahre 1933 markiert einen entscheidenden Moment in der Geschichte Deutschlands und musste entsprechend spektakulär in Szene gesetzt werden. Sieben Projektoren wurden hier insgesamt installiert: Darunter zwei Optoma ZH400UST Ultrakurzdistanz Laserprojektoren sowie zwei Optoma ZU510 Lasergeräte. Der Reichstag wird von Optoma ZU510 Laserprojektoren mit jeweils 5.500 Lumen beleuchtet.

 

Eine acht Meter breite Projektion stellt die größte Bombardierung im Zweiten Weltkrieg mittels zweier Optoma ZU650 Laserprojektoren mit Edge Blending und Weitwinkelobjektiven dar.

 

Zur interaktiven Darstellung des Springer Verlagsgebäudes wird ein Optoma ZU510T Laserprojektor im Portraitmodus genutzt.

 

Das Finale zeigt das moderne Berlin am Silvesterabend 1999 und es fühlt sich so an, als schaue man aus dem Flugzeug herunter auf das Brandenburger Tor. Der Content wird mit Projection Mapping auf die Miniaturen projiziert und mit Knöpfen kann ein spektakuläres Feuerwerk ausgelöst werden, welches über eine 12 Meter breite Wand explodiert. Das Happy New Year Finale wird mit zwei ZH400UST Projektoren und einer Rückprojektion sowie zwei ZU510 umgesetzt.

 

Mark Wootton, Head of Technical Delivery bei Figment Productions sagt: “Die Modelle sind so beeindruckend und haben einige historische Feinheiten, wie die über die Köpfe hinweg fliegende Lindenburg oder berühmte Charaktere, die Berlin besucht haben, wie David Bowie und JFK.„

Das Ergebnis

Little BIG City eröffnete am 01.Juli 2017 und lädt seine Besucher dazu ein, die 700-jährige Geschichte der Stadt Berlins zu erleben.

 

Anja Nitsch, General Manager Little Big City dazu: “Diese Arbeit war uns eine Herzensangelegenheit. Wir freuen uns darüber, wie sowohl die Modelle als auch die historischen Ereignisse in Berlins Geschichte durch die beeindruckenden visuellen Effekte zum Leben erweckt werden.“

 

Equipment Liste

Optoma ZH400UST, ZU650 and ZU510 projectors, Bose DS100SE Speakers, Crown DCI-8-300 Amplifier, Denon DN-300C, Brightsign HD223, 10” Transparent Screen, FreeSpace 3 Flush Satellite, Aten VE812T Transmitter, Aten VE812R Receiver, CYP – EDID Manager, JBL Pendant Speaker, Eyevis 55” Transparent OLED Screen, 10” & 15” Transparent, PAN64 Directional Speaker, B17 Mini amplifier, Casio XJ-A257 Projector, Soundweb blu100 1 U